In den Warenkorb

Zusammenbau / Montage


Hast du dein gewünschtes Fahrrad erhalten, bist du nur noch ein paar wenige Handgriffe von deiner ersten Fahrt entfernt.

 

Schritt 1: Lenker

Schritt 1a: Hajo, Higadura, Agudo

Als erstes führst du den Lenker ins Steuerrohr ein (bis zum Anschlag). Achte darauf, dass der Lenker im rechten Winkel zum Rahmen steht. Ziehe mit dem Inbusschlüssel die Schraube oberhalb der Lenkerhalterstange an. Die Lenkerstellung kannst du variieren solange die Schraube vorne am Lenkerhalter locker ist. Solltest du deinen Fahrstil von „sportlich" auf „gemütlich“ umstellen wollen (Hajo oder Higadura), musst du die Griffe sowie beide Bremshebel lösen und abziehen und dann wieder montieren.

Schritt 1b: Hagun, Alpaca

Der Lenker ist mit vier Schrauben zu befestigen. Halte hierzu den Lenker in der gewünschten Position bereit und befestige die erste Schraube von Hand. Danach kannst du mit dem Inbusschlüssel alle  Schrauben anziehen, ohne dass der Lenker aus der gewünschten Position rutscht.

 

Schritt 2: Vorderrad montieren

Im zweiten Schritt führst du das Vorderrad in die Gabel. Löse zuerst die beiden Hutmuttern am Vorderrad, nimm dein Wheelie City Bike zwischen die Beine und führe das Vorderrad in die Gabel ein – die Profilrillen sollten in die Laufrichtung zeigen. Die Hutmuttern kannst du mit einem 15er Ring-Gabel-Schlüssel wieder anziehen.
Falls Du beim Bike Higadura das Schutzblech montieren möchtest, dann findest du bei „Extras“ die Anleitung dazu.

 

Schritt 3: Bremskabel einführen und Bremsen einstellen

Schritt 3a: Hajo und Higadura

Löse mit dem Inbusschlüssel die Klemmschraube, damit du das Bremskabel frei bewegen kannst. Richte die Schrauben am Bremshebel so aus, dass der Spalt mit dem Spalt am Bremshebel zu einer geraden Linie führt. Ziehe am Bremshebel und führe den Kopf des Bremskabels in das hervorkommende Loch und schlinge das Bremskabel in den vorbereiteten Spalt. Danach kannst du den Bremshebel wieder lösen.

Schritt 3b: Agudo, Hagun, Alpaca

Löse mit dem Inbusschlüssel die Klemmschraube. Ziehe nun am Kopf des Bremskabels bis es nicht mehr im ursprünglichen Bremsverlauf liegt, so dass der schwarze Bremskabelschutz befreit ist. Führe das Bremskabel ohne Knick beim Bremshebel in das Loch, so dass es auf der anderen Seite bei der Schraubvorrichtung herauskommt. Führe den schwarzen Bremskabelschutz drüber und zieh das Bremskabel durch die Stellhülse und unter der Klemmschraube durch.

 

Schritt 3.1:

Drücke nun die Bremsklötze an den Felgen und richte sie so aus, dass sie den Reifen nicht berühren. Mit dem Inbusschlüssel kannst du die Bremsklötze anziehen. Danach kannst du den Druck etwas nachlassen und ca. 7mm Abstand zwischen Felgen und Bremsklotz behalten. Ziehe mit der anderen Hand das Bremskabel bis zum Anschlag und fixiere dann mit dem Inbusschlüssel die Bremskabelklemme. Danach  kannst du die schwarze Entspannungsvorrichtung nach unten klappen. Sollten die Bremsklötze auf die Felgen drücken, musst du die Bremskabelklemme etwas lösen, ein paar Millimeter Kabel nachlassen und wieder anziehen. Mit der Stellhülse und den Schrauben am Bremshebel kannst du die Bremsen noch feiner einstellen.

 

Schritt 4: Sattel

Führe den Sattel bis zur gewünschten Höhe ins Sattelrohr ein. Befestige den Sattel anschliessend, indem du mit dem Inbusschlüssel die Klemme/Schraube anziehst.

 

Schritt 5: Pedale

Identifiziere die rechte und linke Pedale anhand des Buchstabens “R” oder “L” auf der Pedalenachse. Schraube nun von Hand die rechte Pedale in die rechte Tretkurbel ein. Benutze dann den 15er Ring-Gabel-Schlüssel, um die Pedale zu befestigen. Montiere auf die gleiche Weise die linke Pedale. Pedale in Fahrtrichtung anzuziehen.

 

Extras: Higadura

Vorderes Schutzblech:

Mit dem Inbusschlüssel musst du die gesamte vordere Bremse lösen und demontieren. Das kürzere Ende des Schutzblechs ist vor der Gabel. Demnach musst du die extra dazu angefertigte Vorrichtung am Schutzblech zwischen Bremse und Gabel montieren. Die silbernen Stangen am Schutzblech kannst du mit den Schrauben am Fuss der Gabel befestigen.

Gepäckträger:

Der Gepäckträger ist beim Auspacken noch verstellbar. Damit die Ladefläche waagrecht ist, musst du mit einem 10er Ring-Gabel-Schlüssel die Mutter an der Haltestange der hinteren Achse befestigen. 

 

Fixie/Starrlauf:

Die Wheelie City Bikes sind so gebaut, dass du sie zu einem klassischen Fixie ummontieren kannst. Dazu musst du das Hinterrad demontieren, und mit anderer Drehrichtung wieder montieren. Montage: siehe Vorderrad. Beachte: Kette vor dem Drehen des Rades vom Zahnrad abnehmen und anschliessend wieder aufspannen.

Für all jene die nicht wissen, was ein Fixie ist: Ein Fixie ist ein Single-Speed Velo ohne Freilauf. Das bedeutet, dass die Tretkurbeln/Pedale jede Raddrehung mitmachen. Ein Fixie erlaubt somit mit Hilfe der Tretkurbeln/Pedale abzubremsen oder gar rückwärts zu fahren. Aber Achtung: Wir empfehlen Dir, die Vorder- und Rückbremse auch bei einem Fixie zu montieren, um Fahrrad- und Gesetzestechnisch korrekt ausgerüstet zu sein. Ein Fixie zu fahren ist zu Beginn ziemlich ungewohnt. Versuche dich daher zuerst auf sicherem Terrain!

 

Tipp: Halte dein Fahrrad in gutem Zustand, indem du die Kette regelmässig mit Schmierspray besprühst und die Bremsen nachstellst!

 

Los gehts - die Strasse wartet!